20.06.2005

Nachrichtenarchiv 21.06.2005 00:00 Philippinischer Bischof von Manila gestorben

Der einflussreichste katholische Würdenträger der Philippinen und frühere Erzbischof von Manila, Kardinal Jaime L. Sin, ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Wie sein Privatsekretär mitteilte, erlag der Kardinal im Krankenhaus einem multiplen Organversagen. «Der Kardinal hat lange gelitten, es war Zeit für ihn, zu Gott zu gehen», sagte Pater Jun Sescon. Kardinal Sin war immer wieder auch politisch aktiv. So hatte 1986 die Entmachtungen des Diktators Ferdinand Marcos unterstützt.