19.06.2005

Nachrichtenarchiv 20.06.2005 00:00 Kinder und Jugendliche kurbeln Konsum mit 20 Mrd. Euro an

Der deutsche Nachwuchs ist so konsumfreudig wie nie. Ganz im Gegensatz zu ihren Eltern geben Kinder und Jugendliche immer mehr Geld aus. Eine repräsentative Umfrage ergab, dass die 6- bis 19-Jährigen im vergangenen Jahr fast 20 Milliarden Euro in die Geschäfte trugen. Das sind 600 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Dabei haben die Kinder nicht nur einen Großteil ihrer Einnahmen wieder ausgegeben, sondern auch Teile ihres Sparguthabens angezapft. Locker sitzt das Geld vor allem für Mode, für Handys und für das Ausgehen. Erstaunlich sei dieses Ergebnis, weil die Altersgruppe der Kinder und Jugendlichen gleichzeitig um über 100.000 Personen geschrumpft sei. Umso weniger Kinder es gebe, desto mehr werde in sie investiert.