18.06.2005

Nachrichtenarchiv 19.06.2005 00:00 Papst warnt vor Relativismus in Ökumene

Papst Benedikt XVI. hat vor einem religiösen Relativismus in der Ökumene gewarnt. Bei den Bemühungen um die Einheit der Christen dürften zudem die Gläubigen nicht beunruhigt werden, so der Papst im Vatikan. Benedikt XVI. forderte, der Aufbau vertrauensvoller Beziehungen mit den anderen Christen müsse "die Erfordernisse der katholischen Identität in der Wahrheit" berücksichtigen.