16.06.2005

Nachrichtenarchiv 17.06.2005 00:00 Dalai Lama ehrt Lambsdorff für sein Engagement in Tibet

Der Dalai Lama hat am Donnerstag in Berlin den internationalen Menschenrechtspreis "Licht der Wahrheit" an den früheren tschechischen Präsidenten Vaclav Havel und den FDP-Ehrenvorsitzenden Otto Graf Lambsdorff verliehen. Damit würdigte das geistliche und weltliche Oberhaupt Tibets den Einsatz der Politiker für die Rechte seines Volkes. Geehrt wurde auch Irmtraut Wäger, die Vorsitzende der Deutschen Tibet-hilfe e.V. Seit 1983 unterstützt sie tibetische Flüchtlinge im indischen Exil und hat über 5.000 Patenschaften für Kinder, Studenten, Mönche, Nonnen und alte Tibeter vermittelt.