15.06.2005

Nachrichtenarchiv 16.06.2005 00:00 Lehmann und Meisner ermutigen Europapolitiker

In der Debatte um die Zukunft der EU haben die beiden deutschen Kardinäle Lehmann und Meisner die Europapolitiker vor Resignation gewarnt. Sie verwiesen auf die große Leistung der europäischen Staaten, die mit dem Einigungsprozeß eine beispiellose Friedensordnung in Europa geschaffen hätten. Lehmann sprach sich dafür aus, die Union um mittel- und osteuropäische Staaten zu erweitern. Die EU müsse zugleich bürgernäher und transparenter werden. Auch Meisner würdigte das europäische Einigungsprojekt. 60 Jahren in Frieden gelebt zu haben, das sei Europa zu verdanken, sagte er am Mittwochabend in Brüssel. Angesichts der Krise der EU ermutigte Meisner die Europaabgeordneten ausdrücklich. Sie bräuchten sich Ihrer Arbeit nicht zu schämen, sondern sie könnten mit Selbstbewußtsein vorangehen, so Kardinal Meisner.