14.06.2005

Nachrichtenarchiv 15.06.2005 00:00 Vatikan will Beziehungen zu Peking weiter normalisieren

Der Vatikan sucht weiter intensiv eine Normalisierung seiner Beziehungen zu China. Die China-Politik des Vatikan habe sich mit dem Pontifikatswechsel offenbar nicht geändert, sagte der Bischof von Hongkong, Joseph Zen . Für den Aufbau regulärer diplomatischer Beziehungen mit Peking wäre Rom nach seiner Auffassung auch zu Zugeständnissen bei der Ernennung von Bischöfen bereit. Unter Umständen sei ein gewisses Mitspracherecht der chinesischen Regierung denkbar. Zen räumte ein, dass eine Einigung mit Peking wohl auf Kosten diplomatischer Beziehungen zu Taiwan gehen würde.