14.06.2005

Nachrichtenarchiv 15.06.2005 00:00 Studie: Trotz Babyflaute wachsen Grosstädte bis 2040

Trotz des allgemeinen Bevölkerungsrückgangs wird mit Ausnahme Berlins die Einwohnerzahl in den größten deutschen Städten in den nächsten Jahrzehnten wachsen. Dies sei vor allem auf die große Zahl von Zuzügen zurückzuführen, so eine Studie der Universität Köln. Ohne diese Wanderungsbewegungen in die Städte würde deren Einwohnerzahl erheblich sinken. Die Bevölkerung in Hamburg, München und Köln nehme um 10 bis 20 Prozent zu. In Berlin schrumpft die Einwohnerzahl dagegen bis 2040 um 400.000 , fand die Uni Köln heraus.