12.06.2005

Nachrichtenarchiv 13.06.2005 00:00 Kommunen für vorbildliche Integrationspolitik geehrt

Bundesinnenminister Schily hat in Berlin Städte und Kommunen für ihre vorbildliche Integrationspolitik ausgezeichnet. Mit einem Preisgeld von insgesamt 50.000 Euro wurden die Städte Stuttgart und Solingen, der hessische Kreis Hersfeld-Rotenburg und die Gemeinde Belm bei Osnabrück ausgezeichnet, teilte das Bundesinnenministerium mit. Belm und Hersfeld-Rotenburg wurden für ihr Engagement bei der Integration von Spätaussiedlern ausgezeichnet. Solingen erhielt den Preis für sein interkulturelles Konzept, das auf aktive Beteiligung der Zuwanderer setzt. Stuttgart schließlich begreife Integrationspolitik als Standortfaktor für internationale Unternehmen, so das Bundesinnenministerium. An dem Wettbewerb "Erfolgreiche Integration ist kein Zufall" des Ministeriums und der Bertelsmann Stiftung nahmen mehr als hundert Kommunen teil.