12.06.2005

Nachrichtenarchiv 13.06.2005 00:00 Caritas: Hartz IV untauglich und voller Fehler

Die Caritas im Bistum Essen hat Hartz IV als "untaugliches Instrument" kritisiert, das keine neuen Arbeitsplätze schaffe. Dies zeigten bereits erste Auswertungen des "Sozialmonitoring", bei dem die Caritas federführend für die Wohlfahrtsverbände die Armutsentwicklung in Deutschland beobachte. Die Gesetze seien die einschneidendsten, die es im sozialen Sektor je gegeben habe. Angesichts dessen sei es erschreckend, wie viele handwerkliche Fehler, Unausgewogenheiten und Ungleichbehandlungen sie enthielten, so die Caritas Essen.