10.06.2005

Nachrichtenarchiv 11.06.2005 00:00 Merkel: Das "C" im Unionsnamen muss bleiben

Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel hat die Bedeutung des christlich-jüdischen Erbes für die Demokratie in Deutschland unterstrichen. Die Bundesrepublik und ihre politische Ordnung seien ohne diese Tradition nicht denkbar. Das Merkel heute auf einer Bundestagung des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU in Heidelberg. Das "C" der Union dürfe nicht gestrichen werden, es werde immer wichtiger, sagte Merkel. Damit widersprach sie dem Kölner Kardinal Joachim Meisner, der vorgeschlagen hatte, die Union solle auf das "C" in ihrem Parteinamen verzichten.