09.06.2005

Nachrichtenarchiv 10.06.2005 00:00 Lafontaine will für Linksbündnis kandidieren

Der ehemalige SPD Vorsitzende Lafontaine will tatsächlich für das geplante Linksbündnis aus PDS und der Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit kandidieren. Im Fernsehsender N24 sagte Lafontaine, wenn es wirklich zu dem Bündnis komme, trete er an. Zuvor hatten PDS und WASG angekündigt, nicht gegeneinander anzutreten. Die PDS werde ihre Kandidatenlisten auch für Mitglieder der Wahlalternative öffnen, so Parteichef Bisky am Morgen. Allerdings wird noch über den Namen der Liste gestritten. Angeblich ist die PDS für den Namen "Vereinigte Linke-PDS".