07.06.2005

Nachrichtenarchiv 08.06.2005 00:00 FDP will Forschung an Stammzellen liberalisieren

Die Gewinnung von embryonalen Stammzellen für die Forschung soll auch in Deutschland zugelassen werden. Das fordert die FDP-Bundestagsfraktion in einem Gesetzentwurf. Danach solle die Stichtagsregelung, die nur den Import von Stammzellen erlaubt, die vor dem 1. Januar 2002 gewonnen wurden, abgeschafft werden. Zugleich sollten sich Wissenschaftler, die sich im Ausland an Stammzellforschung beteiligten, nicht strafbar machen. Zur Begründung ihres Gesetzentwurfes führt die FDP an: Wegen der begrenzten Zahl an nutzbaren Stammzellen sei die Forschung in Deutschland stark eingeschränkt.