01.06.2005

Nachrichtenarchiv 02.06.2005 00:00 Bischof Bode auf dem Marienfeld: "Glaube versetzt Berge"

"Tief beeindruckt" hat sich Jugendbischof Franz-Josef Bode vom Gelände des Abschlussgottesdienstes des XX. Weltjugendtages (WJT) gezeigt. Beim Anblick des Papsthügels sei sofort der Gedanke gekommen, Glaube versetze Berge, sagte der Osnabrücker Bischof bei einer Ortsbegehung des Marienfeldes in Frechen. Der Weltjugendtag gehe über ein "normales Großevent" hinaus, weil er auch Begegnungen in kleinen Gruppen und Einzelbesinnungen zulasse, so Bischof Bode.