31.05.2005

Nachrichtenarchiv 01.06.2005 00:00 Entwicklungsorganisationen fordern Reform der Weltbank

Entwicklungsorganisationen aus 54 Ländern haben zum Amtsantritt des neuen Weltbank-Präsidenten Wolfowitz eine Reform der Institution gefordert. Notwendig seien mehr Transparenz, Demokratie, Rechenschaftspflicht und neue Ansätze zur Entschuldung der Entwicklungsländer, heißt es in einem offenen Brief an Wolfowitz. Die von 184 Staaten getragene Weltbank sei ein Instrument geworden, um ein Wirtschaftsmodell durchzusetzen, das nur den Interessen einiger weniger Regierungen diene. Ihre Glaubwürdigkeit sei geschwächt. Den verschuldeten Entwicklungsländern sei fast jede Macht genommen, innerhalb der Weltbank einen Kurswechsel herbeizuführen oder mögliche Alternativen zu erforschen, so die 300 Entwicklungsorganisationen.