29.05.2005

Nachrichtenarchiv 30.05.2005 00:00 Spannungen im Textilstreit zwischen EU, USA und China

Der Textilstreit zwischen China, den USA und der EU droht sich weiter zu verschärfen. China will nach Agenturangaben eigene Textilprodukte nun doch nicht mit Zöllen belegen. Die EU hatte in dem Streit am Freitag die Welthandelsorganisation WTO eingeschaltet. Brüssel forderte, dass Chinas Ausfuhren von T-Shirts und Flachsgarn in die EU gemäß den Regeln der WTO maximal um 7,5 Prozent höher liegen dürfen, als dies zwischen März 2004 und Februar 2005 der Fall war. China hatte der EU deshalb Protektionismus vorgeworfen. Seit Wegfall der Mengenbegrenzungen Anfang des Jahres sieht die EU ihre Märkte zunehmend mit billigen Textilprodukten aus China überschwemmt.