26.05.2005

Nachrichtenarchiv 27.05.2005 00:00 Fliege stellt Glaubensaussagen in Frage

Der evangelische Pfarrer und TV-Moderator Jürgen Fliege hat auf dem Kirchentag zentrale Inhalte des christlichen Glaubens in Frage gestellt. Christen könnten ohne die alte Lehre vom Opfertod Jesu am Kreuz leben, sagte Fliege heute in Hannover. Die Kirchen redeten an den Bedürfnissen der Menschen vorbei. Die Kirchgänger kämen nicht wegen, sondern trotz des Pfarrers in die Kirche. Nicht das Blut Jesu, sondern seine Lebensbejahung sollten im Mittelpunkt stehen. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Bischof Wolfgang Huber, hatte Fliege zuvor wegen seiner umstrittenen Aussagen indirekt kritisiert. Huber warnte davor, zugunsten einer verständlichen Sprache alle vermeintlich sperrigen Glaubensaussagen aufzugeben.