23.05.2005

Nachrichtenarchiv 24.05.2005 00:00 Magdeburg: Netzwerk gegen Rechts gegründet

In Magdeburg ist ein "Netzwerk für Demokratie und Toleranz" gegründet worden. Es soll bei den Landtagswahlen 2006 den Einzug rechtsextremer Parteien verhindern. In dem Netzwerk sollen regionale Verbände und Initiativen sowie Bildungsträger, Gewerkschaften, Stiftungen und Parteien mitarbeiten. Vom Land erhält das Bündnis 450.000 Euro jährlich. Die Geschäftsstelle wurde in der Landeszentrale für politische Bildung in Magdeburg eingerichtet. Schirmherren der Aktion sind der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt Böhmer und Landtagspräsident Spotka (beide CDU).