22.05.2005

Nachrichtenarchiv 23.05.2005 00:00 Katholische Kirche fordert von Rüttgers Verbesserung im Sozialbereich

Die katholische Kirche in NRW hat den künftigen Ministerpräsidenten Rüttgers (CDU) aufgefordert, seine Wahlkampf-Versprechen einzuhalten. Er habe Verbesserungen für Kindergärten, Privatschulen, Sozialeinrichtungen und beim Unterrichtsausfall an den Schulen angekündigt. Dies sollte bald umgesetzt werden, sagte der Leiter des Katholischen Büros, Prälat Vogt, der Katholischen Nachrichten-Agentur in Düsseldorf. Die Finanzlage bleibe zwar schlecht. Doch Schwarz-Gelb müsse Prioritäten setzen. Widerstand leisten solle Rüttgers bei Forderungen der FDP nach Freigabe des therapeutischen Klonens, so Prälat Vogt.