20.05.2005

Nachrichtenarchiv 21.05.2005 00:00 EU-Kommission rügt Ausweisung von CDU-Politiker aus Kuba

Die Europäische Kommission hat die Ausweisung des CDU-Bundestagsabgeordneten Vaatz und eines tschechischen Parlamentariers aus Kuba als unannehmbar bezeichnet. Dieses Vorgehen der kubanischen Behörden sei höchst bedauerlich, so ein Sprecher in Brüssel. Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Pflüger, forderte die Wiedereinführung von Sanktionen gegen Kuba. Der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Vaatz und der tschechische Parlamentsabgeordnete Schwarzenberg, die in Kuba mit Oppositionellen zusammentreffen wollten, waren am Donnerstag zur Ausreise gezwungen worden.