17.05.2005

Nachrichtenarchiv 18.05.2005 00:00 NRW-Innenminister fordert Altfallregelung für Flüchtlinge

Der nordrhein-westfälische Innenminister Behrens (SPD) hat ein Bleiberecht für Flüchtlinge gefordert, die seit vielen Jahren in Deutschland leben. Mit dem neuen Zuwanderungsgesetz könnten nicht alle humanitären Probleme langjährig geduldeter Ausländer und Asylbewerber gelöst werden, so Behrens. Er wolle sich deshalb auf der Innenministerkonferenz am 24. Juni in Stuttgart für eine Altfallregelung einsetzen. Als Voraussetzungen nannte Behrens, dass die Betroffenen seit vielen Jahren in Deutschland lebten, für den Lebensunterhalt ihrer Familien durch legale sozialversicherungspflichtige Erwerbstätigkeit sorgten und nicht straffällig geworden seien.