13.05.2005

Nachrichtenarchiv 14.05.2005 00:00 Bischof Huber mahnt Wirtschaft zur Gerechtigkeit

Der Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Huber, hat zu Pfingsten Wirtschaftsvertreter ermahnt, das Gerechtigkeitsprinzip nicht zu vergessen. Vielen wirtschaftlich Verantwortlichen erscheine dieser Maßstab als "längst überholte Leitlinie des Handelns". Sie müssten sich fragen lassen, nach welchen Maßstäben sie eigentlich handelten. Allerdings gebe es "gerade auch im Mittelstand" Menschen, die ihre Verantwortung im Geist der Gerechtigkeit wahrnähmen, so der EKD-Vorsitzende in seiner Pfingstbotschaft.