11.05.2005

Nachrichtenarchiv 12.05.2005 00:00 EKD würdigt 40 Jahre diplomatische Beziehungen zu Israel

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat die heute 40 Jahre währenden diplomatischen Beziehungen zu Israel gewürdigt. Deutschland komme nicht mehr ohne den Dialog mit Israel aus. An den Beziehungen müsse beharrlich gearbeitet werden. Das schrieb der EKD-Ratsvorsitzende, Bischof Wolfgang Huber, an Bundespräsident Köhler und den israelischen Präsidenten Katzav. Huber unterstrich, evangelische Christen hofften gemeinsam mit Palästinensern und Israelis auf ein erfolgreichen Weg hin zur Zweistaatlichkeit im Heiligen Land. - Die Bundesrepublik und Israel hatten am 12. Mai 1965 diplomatische Beziehungen aufgenommen.