09.05.2005

Nachrichtenarchiv 10.05.2005 00:00 Israels Botschafter sieht wachsenden Antisemitismus mit Sorge

Israels Botschafter in Deutschland, Schimon Stein, hat einen konsequenten Kampf gegen jede Form von Antisemitismus gefordert. Man betrachte den wachsenden Antisemitismus in ganz Europa, aber auch in der arabischen Welt mit großer Sorge, sagte er der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung in Essen. Er wünschte sich, dass sich auch die deutsche Gesellschaft darüber mehr Sorgen machen würde. Das Verhältnis zwischen Israel und Deutschland bezeichnete Stein als "warm, eng", aber auch "einzigartig und komplex".