05.05.2005

Nachrichtenarchiv 06.05.2005 00:00 Wird "Papst-Golf" -Versteigerung rückgängig gemacht?

Für knapp 190-Tausend Euro hat der sogenannte Papst-Golf einen neuen Besitzer gefunden. Ein Casino aus Las Vegas setzte sich mit diesem Höchstgebot bei einer Internetauktion durch. Das sechs Jahre alte Auto gehörte früher dem jetzigen Papst Benedikt dem XVI. Doch der Verkäufer will sich mit dem Preis nicht abfinden: Die Versteigerungsseite des Internetanbieters sei zusammengebrochen. Dadurch seien höhere Gebote aus Deutschland nicht mehr möglich gewesen. Gegenwärtig würden rechtliche Schritte geprüft, um den Zuschlag an das US-Online-Casino zu prüfen.