03.05.2005

Nachrichtenarchiv 04.05.2005 00:00 Schröder will Reformprozess in Türkei anschieben

Nach seiner Ankunft gestern Abend in Ankara beginnt Bundeskanzler Schröder heute seine Gespräche mit der türkischen Führung. Im Mittelpunkt stehen dabei die EU-Beitrittsverhandlungen im Oktober. Der Kanzler will einerseits die Türkei in ihrem Wunsch bestärken, drängt aber auch auf die notwendigen Reformen. Bundeskanzler Schröder hat sich zuversichtlich zum Fortgang der demokratischen Reformen in der Türkei geäußert. Schröder will heute mit Ministerpräsident Erdogan an einem deutsch-türkischen Wirtschaftsforum in Istanbul teilnehmen.