02.05.2005

Nachrichtenarchiv 03.05.2005 00:00 Schröder reist nach Bosnien und in die Türkei

Bundeskanzler Schröder startet heute zu einer zweitägigen Reise nach Bosnien und in die Türkei. Im Mittelpunkt der Gespräche in Ankara steht die türkische EU-Bewerbung. Er werde die Türkei erneut zu mehr Anstrengungen und Umsetzung beschlossener Reformen ermahnen, so Schröder. In den letzten Monaten hat der Reformschwung in Ankara merklich nachgelassen - zugleich erlebt der türkische Nationalismus einen starken Aufschwung. Die Zahl der EU-Gegner in der Türkei steigt. In einer Grundsatzrede will Schröder die Mängel im türkischen Reformprozess ansprechen und mehr Demokratie fordern. Zudem will sich Schröder in Istanbul mit dem griechisch-orthodoxen Patriarchen treffen und damit auf die nach wie vor schwierige Lage der Christen in der Türkei aufmerksam machen.