27.04.2005

Nachrichtenarchiv 28.04.2005 00:00 BA: Weniger Arbeitslose im April

Die Zahl der Arbeitslosen ist im April zum ersten Mal in diesem Jahr unter die 5-Millionen-Marke gesunken. Das hat die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg mitgeteilt. Knapp vier Millionen 968-tausend Menschen waren arbeitslos. Das sind knapp 210.000 weniger als im März. Experten sehen drei Gründe für die April-Zahlen: den üblichen Frühjahrsaufschwung, die neuen Ein-Euro-Jobs und strengere Kontrollen der Arbeitsagenturen. Wirtschaftsminister Clement sieht die Bundesregierung in ihrer Arbeitsmarktpolitik bestätigt. Clement rechnet damit, dass die Zahl der Arbeitslosen dauerhaft unter der Fünf-Millionen-Marke bleibt. Der Arbeitsmarkt-Experte der Union, Laumann, hingegen warf der Bundesagentur für Arbeit vor, das wahre Ausmaß der Arbeitslosigkeit zu verschleiern.