24.04.2005

Nachrichtenarchiv 25.04.2005 00:00 Tote und Verletzte bei Zugunglück in Japan

In Japan hat sich am Morgen das schwerste Zugunglück seit mehr als vier Jahrzehnten ereignet. Dabei kamen in Amagasaki mindestens 50 Menschen ums Leben, mehr als 340 Passagiere wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Warum der Expresszug entgleiste, ist noch unklar. Fünf der sieben Waggons sprangen von den Schienen, die ersten beiden prallten an ein Hochhaus und wurden regelrecht plattgedrückt. Möglich ist, dass der 23-jährige Lokführer zu schnell fuhr, um die 90 Sekunden Verspätung wieder wett zu machen. Er überlebte das Unglück mit schwersten Verletzungen.