23.04.2005

Nachrichtenarchiv 24.04.2005 00:00 Kapitalismus-Kritik: Blüm stimmt der SPD zu

Während die SPD ihre Kapitalismus-Schelte erneuert hat, streitet die Union weiter über die Unternehmer-Kritik. CDU-Chefin Merkel wirft der SPD ein Ablenkungsmanöver vor. Der CDU-Politiker Blüm stimmt der Kapitalismuskritik dagegen zu. Die Union ist noch immer gespalten. CDU-Chefin Merkel kritisiert heute in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", die SPD führe keine Debatte sondern versuche lediglich von fünf Millionen Arbeitslosen abzulenken. Dagegen sagte der frühere Arbeitsminister und CDU-Politiker Blüm der "Bild am Sonntag", die SPD habe Recht. Viele Konzerchefs verstünden sich als Filialleiter der Börse. Blüm wörtlich: Diese neoliberalen Yuppies verwüsteten die partnerschaftliche Unternehmenskultur.