21.04.2005

Nachrichtenarchiv 22.04.2005 00:00 Kardinal Lehmann bestreitet Differenzen mit Benedikt XVI.

Kardinal Karl Lehmann hat entschieden Vermutungen zurückgewiesen, er habe kein gutes Verhältnis zu Papst Benedikt XVI. Aus vielfacher Zusammenarbeit sei reichlich Gemeinsamkeit geblieben. Die wenigen Streitfälle hätten dagegen kaum Trennendes gebracht. Das sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Unterschiedliche Aufgaben bedingten mitunter verschiedene Standorte. Lehmann wörtlich: "Es wird doch immer so viel von Dialog geredet, aber wenn es dann mal etwas spannungsvoller zugeht, ist es dann auch wieder nicht richtig." ---  Kardinal Karl Lehmann, ist überzeugt, daß sich der Papst Neuerungen vornehmen wird. Dies gelte für die römische Kurie wie auch für die Weltbischofssynode. Lehmann äußerte sich in einem vorab veröffentlichten Interview des Magazins "Focus". Verschlossenheit gegenüber heutigen Herausforderungen der Kirche sei vom neuen Papst nicht zu erwarten. Allerdings könne es in kritischen Fragen keine billige Anpassung an den Zeitgeist geben.