21.04.2005

Nachrichtenarchiv 22.04.2005 00:00 NRW: Land fördert Migranten-Integration mit 10 Mio.Euro

Das Land NRW fördert mit zehn Millionen Euro die gesellschaftliche Eingliederung von Ausländern. Damit soll auch das Zusammenleben in sozial belasteten Stadtteilen verbessert werden, wie Sozialministerin Birgit Fischer (SPD) in Münster mitteilte. Die Hälfte des Geldes geht in die Integration von Zuwanderern, die schon längere Zeit in NRW leben. Mit der anderen Hälfte unterstützt das Land die Kommunen bei der Umsetzung des Zuwanderungsgesetzes.