21.04.2005

Nachrichtenarchiv 22.04.2005 00:00 GfbV: UN-Friedenstruppe muss Völkermord in Darfur beenden

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat dringend den Einsatz einer internationalen Friedenstruppe im Westsudan gefordert. Die Bundesregierung solle dies bei den Vereinten Nationen erwirken. Die Friedenstruppe, an der sich die Bundeswehr beteiligen sollte, müsse den noch immer andauernden Völkermord im Westsudan beenden. Die Überwachungsmission der Afrikanischen Union sei dazu nicht in der Lage. So die Gesellschaft für bedrohte Völker.