18.04.2005

Nachrichtenarchiv 19.04.2005 00:00 Ausnahmezustand in Rom

Seit Bekanntwerden der Nachricht, dass Joseph Ratzinger neuer Papst ist, herrscht Ausnahmezustand in Rom: auf den Straßen der Ewigen Stadt gibt es Hupkonzerte. Auf dem Petersplatz erlebten unzählige Gläubige den ersten Auftritt von Papst BenediktXVI.. Mitarbeiter des Vatikan räumten Absperrungen beiseite, um den Menschen Platz zu machen. Viele Gläubige umarmten sich, andere weinten. Unzählige Menschen hatten bereits seit Montag auf dem Petersplatz gewartet und den ganzen Tag über gebannt auf den Schornstein der Sixtinischen Kapelle geblickt.