17.04.2005

Nachrichtenarchiv 18.04.2005 00:00 Bistum Aachen verschärft den Sparkurs

Die Caritas im Bistum Aachen sieht sich durch die neuerlichen Sparmaßnahmen der Diözese "ins Mark" getroffen. Die geplanten Veränderungen müssten nun noch schneller vorangetrieben werden, erklärte Caritasdirektor Schröders in Aachen. Die meisten Einrichtungen, in denen der Wohlfahrtsverband täglich 50.000 Menschen betreue und berate, sollten erhalten bleiben. Das Bistum hatte eine Verschärfung des Sparkurses angekündigt. Es fährt seinen Etat 2005 im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent auf 375,1 Millionen zurück. Das Haushaltsdefizit liegt nach Angaben von Finanzdirektor Eich bei 12,9 Millionen Euro. Die Diözese erwartet in diesem Jahr Mindereinnahmen von 21,1 Millionen Euro.