15.04.2005

Nachrichtenarchiv 16.04.2005 00:00 Kommunalpolitiker wollen "Bombodrom" verhindern

260 Kommunalpolitiker haben sich in einem offenen Brief an Bundeskanzler Gerhard Schröder gewandt. Sie wollen verhindern, daß die Planungen für den Luft-Boden-Schießplatz der Bundeswehr in Nordbrandenburg umgesetzt werden. Eine Wiederinbetriebnahme der ehemaligen sowjetischen Anlage dürfe es nicht geben. Die geplanten Übungen von Kampfjets auf dem sogenannten "Bombodrom" gefährdeten 15.000 Arbeitsplätze. Milliardenschwere Investitionen und Fördermittel in die touristische Infrastruktur würden entwertet. - Die Militärpläne für die Kyritz-Ruppiner Heide wurden Anfang 1993 im Bundestag mit der damaligen CDU/FDP-Mehrheit beschlossen. Bürgerinitiativen verhindern seitdem erfolgreich die Inbetriebnahme des "Bombodroms".