13.04.2005

Nachrichtenarchiv 14.04.2005 00:00 Baden-Württemberg will Nachbesserung bei Hartz IV

Baden-Württemberg plant eine Bundesratsinitiative zu Hartz IV und will dafür andere unionsgeführte Länder gewinnen. Die Arbeitsmarktreformen der Regierung liefen "noch nicht so richtig rund", so Sozialministerin Gönner (CDU). Sie kritisierte Doppelzuständigkeiten in der Betreuung junger Arbeitsloser. Zudem hätte es höhere Eingliederungskosten für die Kommunen gegeben als zunächst angenommen. Nach der Einführung von Hartz IV würden mehr Antragsteller für Arbeitslosengeld II registriert, als dies die Bundesregierung erwartet habe.