12.04.2005

Nachrichtenarchiv 13.04.2005 00:00 Zahl der Frauen in Parlamenten hat weltweit zugenommen

Die Zahl der Frauen in den Parlamenten hat in den vergangenen fünf Jahren zugenommen. In 17 Staaten, darunter sieben Entwicklungsländer, betrage der Frauenanteil in den Volksvertretungen mehr als 30 Prozent. Das geht aus einer Übersicht der Interparlamentarischen Union hervor. Danach waren im weltweiten Durchschnitt knapp 16 Prozent der Abgeordneten weiblich, vor fünf Jahren aber nur gut 13 Prozent. Am höchsten ist der Frauenanteil im Parlament von Ruanda, wo von 80 Abgeordneten 39 Frauen sind. Schweden rangiert mit einer Frauenquote von gut 45 Prozent auf Platz zwei. Mit nicht ganz einem Drittel Parlamentarierinnen liegt Deutschland zusammen mit Südafrika auf Platz 13.