08.04.2005

Nachrichtenarchiv 09.04.2005 00:00 Kues: Aufhebung des Pflichtzölibats denkbar

Der kirchenpolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Kues, mahnt Reformen in der katholischen Kirche an. Sie müsse übertriebenen Zentralismus abbauen und Frauen bei der Vergabe von Ämtern stärker berücksichtigen. Frauen spielten im Gemeindeleben eine sehr starke Rolle, die aber in keinem Verhältnis zu den Ämtern stehe, die sie einnähmen Auch eine Aufhebung des Pflichtzölibats sei denkbar. Er könne sich vorstellen, dass es sowohl zölibatäre als auch verheiratete Priester geben könne. , so der Unionsabgeordnete.