07.04.2005

Nachrichtenarchiv 08.04.2005 00:00 "Hartz-Mobil" der Wohlfahrtsverbände tourt durch Deutschland

Eine bundesweite Beratungstour zur Arbeitsmarktreform startet der Paritätische Wohlfahrtsverband am Montag in Köln. In einem "Hartz-Mobil" informieren Fachleute unter anderem über die neuen Sozialgesetze. Auch Mitarbeiter der Arbeitsagenturen und Kommunen stehen für Gespräche zur Verfügung. Das Leben mit Hartz IV sei komplizierter geworden, eine abnehmende Solidarität mit Hartz IV -Betroffenen sei spürbar, beklagte Verbandvize Steinhausen. Das Hartzmobil macht in weitern 14 deutschen Städten Station.