31.03.2005

Nachrichtenarchiv 01.04.2005 00:00 Polen beten für den Papst

In der polnischen Heimat des Papstes reagierten die Menschen mit Sorge auf die Nachrichten aus Rom. Von den frühen Morgenstunden an strömten die Menschen in Polen in die Kirchen, um für den schwer kranken Johannes Paul II. zu beten. Besonders groß war die Bestürzung im südpolnischen Geburtsort des Papstes, Wadowice. In Krakau rief Kardinal Macharski die Menschen zum Gebet unter dem Fenster des Bischofspalastes auf. Die polnischen Bischöfe appellierten an die Gläubigen, für die Genesung des Papstes zu beten. Landesweit setzten zahlreiche Pfarreien Gebetsstunden an. Ein großes mehrstündiges Gebet begann am frühen Nachmittag in der Kirche am Stadtrand von Krakau.