26.03.2005

Nachrichtenarchiv 27.03.2005 00:00 Lehmann warnt vor Sterbehilfe

Kardinal Karl Lehmann hat in seiner Osteransprache vor jeder Form der aktiven Sterbehilfe gewarnt. Mit Blick auf das juristische Tauziehen um die seit 15 Jahren im Koma liegende Amerikanerin Terri Schiavo sagte der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz, es sei ein "schlimmes Schauspiel", wenn Richter verschiedener Ebenen dazu gezwungen würden, wie Herren über Leben und Tod Entscheidungen zu treffen. Der Kardinal unterstrich am Sonntag im Mainzer Dom, es sei keine Lösung, Sterbende schneller in den Tod hinein zu befördern. Doch dürfe auch der technisch verzögerte Tod nicht den Sieg über das menschliche Sterben davontragen.