24.03.2005

Nachrichtenarchiv 25.03.2005 00:00 Eltern der Komaptientin Schiavo scheitern in letzter Instanz

Die amerikanische Koma-Patientin Terri Schiavo wird nicht wieder künstlich ernährt. Ihre Eltern scheiterten in der letzten Instanz vor dem Obersten Gerichtshof der USA. Die Richter in Washington weigerten sich, Urteile aus früheren Instanzen aufzuheben. Ein Gericht in Florida will aber noch heute entscheiden, ob Schiavo in staatliche Obhut genommen werden kann. Terri Schiavo wird auf Antrag ihres Ehemannes seit sechs Tagen nicht mehr künstlich ernährt. Die Ärzte erwarten, dass sie nächste Woche stirbt. Schiavo liegt seit einem Herzinfarkt im Jahr 1990 im Wachkoma.