24.03.2005

Nachrichtenarchiv 25.03.2005 00:00 Kirgisien: Oppositionspolitiker Bakijew ist Übergangs- Präsident

Nach dem Sturz der kirgisischen Regierung ist der Oppositionspolitiker Bakijew nach eigenen Angaben zum neuen Übergangspräsidenten und Regierungschef ernannt worden. Vor Demonstranten in der Hauptstadt Bischkek erklärte Bakijew, das Parlament hätte ihn für beide Ämter gewählt. Zunächst hatten die Abgeordneten nach Medienberichten einen anderen Oppositionspolitiker als Präsidenten benannt. Bakijew rief für Juni Neuwahlen aus. Die Lage in der Hauptstadt bleibt unterdessen angespannt. In der Nacht war es zu Unruhen gekommen. Mindestens ein Mensch starb dabei. Das Rote Kreuz meldet Dutzende Verletzte.