15.03.2005

Nachrichtenarchiv 16.03.2005 00:00 NRW: Lehrerinnen kritisieren Förderplan für Neuntklässler

Der Verein katholischer Lehrerinnen hat die Förderpläne der Düsseldorfer Landesregierung für Schüler der Neunten Klasse kritisiert. Die gezielte Förderung von Lese- und Rechenschwächen dürfe nicht erst in der Sekundarstufe I geschehen. Sie müsse bereits in der Grundschule erfolgen, so die Organisation. NRW-Schulministerin Schäfer hatte gestern die Ergebnisse der ersten Lernstandserhebung unter Neuntklässlern veröffentlicht. Dabei hatten Gesamt- und Hauptschulen besonders schlecht abgeschnitten.