13.03.2005

Nachrichtenarchiv 14.03.2005 00:00 400 Bootsflüchtlinge auf Lampedusa gelandet

Auf der süditalienischen Insel Lampedusa sind innerhalb weniger Stunden 400 Bootsflüchtlinge gelandet. Wie der italienische Rundfunk heute berichtet, erreichten sie auf mehreren Kuttern den Hafen. Eine erste Gruppe von 36 irakischen und palästinensischen Flüchtlingen wurde unweit der Küste der Insel zum Verlassen des Bootes gezwungen und schwamm an Land. Das Auffanglager auf Lampedusa verfügt über eine Kapazität von 190 Plätzen und ist erneut überfüllt. Seit dem Ende des Winters rechnet die Polizei mit einem raschen Anstieg der Flüchtlingsüberfahrten von nordafrikanischen Küsten.