12.03.2005

Nachrichtenarchiv 13.03.2005 00:00 Amokläufer tötet bei Gottesdienst in Wisconsin acht Menschen

Im US-Bundesstaat Wisconsin hat ein Amokläufer während eines Gottesdienstes sieben Menschen und anschließend sich selbst erschossen. Wie der Nachrichtensender CNN berichtete, eröffnete der Mann das Feuer am Samstag bei einer Kirchenversammlung in einem Hotel der Kleinstadt Brookfield. Vier Schwerverletzte wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Motive des Täters seien völlig unklar. Die Opfer gehörten den Angaben zufolge einer evangelikalen Glaubensgemeinschaft an. - Kurz zuvor ereignete sich im Bundesstaat Georgia ein weiteres Gewaltverbrechen. Ein Amokschütze tötete vier Menschen. Er konnte verhaftet werden.