11.03.2005

Nachrichtenarchiv 12.03.2005 00:00 Papst in Fernsehaufnahme zu sehen und zu hören

Papst Johannes Paul II. hat erstmals seit seiner Luftröhrenoperation vom 24. Februar hat wieder für eine Fernsehaufnahme gesprochen. Ein vatikanisches Fernsehstudio filmte ihn am Freitag in der Kapelle des Gemelli-Krankenhauses. Dort feierte der Papst mit zwei Bischöfen aus Tansania eine Messe. In der Videoaufzeichnung ist der Papst beim Sprechen einer Segensformel zu sehen und zu hören. Die Fernsehbilder sind von mehreren Fernsehsendern ausgestrahlt worden. - Laut einer Umfrage hält fast jeder zweite Bundesbürger Johannes Paul II. für einen "bedeutenden Papst mit historischen Verdiensten". Für vollkommen unbedeutend halten ihn nur acht Prozent.