09.03.2005

Nachrichtenarchiv 10.03.2005 00:00 "Deutschland ist ein Stiftungsland"

Das Vermögen der Stiftungen in Deutschland beträgt insgesamt knapp 60 Milliarden Euro. Ausgegeben würden jährlich 15 Milliarden Euro. Das hat der Bundesverband deutscher Stiftungen heute mitgeteilt. Der Verband legte das "Verzeichnis Deutscher Stiftungen 2005" vor, das knapp 11.000 Organisationen im Porträt vorstellt. Das bedeutet einen Zuwachs von 31 Prozent im Vergleich zum vorherigen Verzeichnis. Deutschland sei ein Stiftungsland, sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes, Fritz Brickwedde. Bei den Ausrichtungen der Stiftungen liegen soziale Zwecke mit gut einem Drittel nach wie vor vorne. Danach folgen Kunst und Kultur, Wissenschaft, Bildung und Umweltschutz. - Die Stiftungen in der katholischen Kirche sind in den vergangenen Jahren im Gegensatz zum allgemeinen Trend weniger geworden. Grund dafür sind hauptsächlich Zusammenlegungen.