09.03.2005

Nachrichtenarchiv 10.03.2005 00:00 Zweite Festnahme im Fußball-Wettskandal

Im Fußball-Wettskandal hat die Berliner Staatsanwaltschaft einen zweiten Schiedsrichter festgenommen. Es handelt sich dabei um Dominik Marks. Der 29-jährige Zweitliga-Schiedsrichter hat bisher alle Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Betrugsskandal um Robert Hoyzer abgestritten. Gegen Marks besteht laut Haftbefehl der dringende Tatverdacht des gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Betruges, der versuchten Verbrechensverabredung und der Geldwäsche. Der 29-jährige soll Ende 2004 an der Manipulation von drei Fußballspielen beteiligt gewesen sein, auf deren Ergebnisse der Mitbeschuldigte Ante S. Wetten abgeschlossen hatte. Darunter das Regionalliga-Spiel zwischen den Amateuren von Hertha BSC und Arminia Bielefeld sowie die Zweitliga-Partie zwischen Karlsruhe und Duisburg. - Der Haftbefehl gegen Marks wurde bereits gestern vor seiner Wohnung vollstreckt. Heute ist er der zuständigen Ermittlungsrichterin vorgeführt worden. Sie wird auch darüber entscheiden, ob die Untersuchungshaft vollstreckt wird.