08.03.2005

Nachrichtenarchiv 09.03.2005 00:00 Spitzengespräch über Maßnahmen gegen Arbeitslosigkeit am 17. März

Kommende Woche Donnerstag wird es im Kanzleramt ein Gipfelgespräch zur Massenarbeitslosigkeit geben. Bundeskanzler Schröde hat dazu die Chefs von CDU und CSU, Merkel und Stoiber, eingeladen. Beide sagten inzwischen ihre Teilnahme zu. Nicht bei dem Treffen dabei sein wird FDP-Chef Westerwelle. Er habe sich eben nicht wie Merkel und Stoiber in einem Brief an den Kanzler gewandt, erklärte dazu Regierungssprecher Anda. Hauptthema wird sein, wie die deutsche Wirtschaft wieder angekurbelt werden kann und so mehr Arbeitsplätze geschaffen werden können. Um mehr Wachstum zu erreichen, will Schröder zusätzliche Maßnahmen ergreifen. Konkrete Vorschläge wird der Kanzler noch vor dem Spitzengespräch im Bundestag vorlegen.